Flugverkehr zwischenzeitlich eingestellt

Entwarnung nach Alarm am Flughafen Tegel

  • schließen

Berlin - Wegen eines verdächtigen Koffers wurde am Berliner Flughafen Tegel am Samstagmittag der Flugverkehr zwischenzeitlich eingestellt.

Ankommende Flüge würden umgeleitet, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft. Am Terminal B sei am Samstagvormittag ein herrenloser Koffer entdeckt worden. Spezialisten des Landeskriminalamtes rückten der Polizei zufolge aus, um das Gepäckstück zu untersuchen. Das Terminal wurde geräumt und abgesperrt.

Auch der öffentliche Nahverkehr war beeinträchtigt. Ankommende Flüge würden auf andere Flughäfen in Norddeutschland umgeleitet, sagte der Sprecher der Flughafengesellschaft. Auch der Berliner Airport Schönefeld habe noch freie Kapazitäten.

Um 12.19 Uhr folgte die Nachricht: Der Flugverkehr ist wieder angelaufen. Der verdächtige Koffer sei harmlos, erklärten die Sprecher.

Hier können Sie den Gang der Nachricht bei Twitter verfolgen.

dpa/lin

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
In einer Klinik soll man gesund werden. Gleichzeitig sind dort Erreger unterwegs, die für geschwächte Patienten lebensgefährlich sein können. Die WHO fordert daher …
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch

Kommentare