+
Einsatzkräfte des Secret Service verhafteten den Mann, der auf dem Rasen vor dem Weißen Haus in Washington Böller zündete.

Alarm in Washington

Mann zündet Böller vor Weißem Haus 

Washington - Mitten im Chaos nach einem Blutbad mit 13 Toten in Washington hat ein Unbekannter die Aufregung in der US-Hauptstadt noch angeheizt und Böller auf den Rasen des Weißen Hauses geworfen.

Nach dem Knallen der Feuerwerkskörper berichteten mehrere Reporter auf Twitter von Schüssen in der Nähe des Amtssitzes von US-Präsident Barack Obama. Der Vorfall sorgte kurz für Wirbel, denn die Polizei suchte mit Hochdruck nach einem Verdächtigen, der in die tödliche Schießerei auf einem US-Marinestützpunkt in Washington verwickelt sein könnte.

Den Störenfried am Weißen Haus hatten die Einsatzkräfte des US Secret Service nach kurzer Zeit unter Kontrolle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Bei der Frontalkollision zwischen einem überladenen Bus und einem Lastwagen sind im Südwesten des afrikanischen Staates Kamerun mindestens 20 Menschen ums Leben …
Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Zwei Tote! Feuerwehr-Fest endet im Albtraum
Heftige Unwetter richten vor allem in Süddeutschland schwere Schäden an. Ein Festivalgelände wird verwüstet, ein Landkreis ruft Katastrophenalarm aus. Ein Feuerwehrfest …
Zwei Tote! Feuerwehr-Fest endet im Albtraum
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen in Deutschland wieder etwas häufiger blicken. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten.
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Kommentare