+
An der Yonsei-Universität in Seoul explodierte ein Paket. Ein Professor der Technischen Fakultät sei dabei leicht verletzt worden.

An einer Hochschule

Paket in Südkorea explodiert - Professor verletzt

In einer Hochschule der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ist ein Paket explodiert. Das Gebäude wurde evakuiert.

Seoul – In einer Hochschule der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ist ein Paket explodiert. Ein Professor der Technischen Fakultät der Yonsei-Universität sei dabei leicht verletzt worden, berichteten südkoreanische Sender am Dienstag. Er habe das Paket am Morgen in einer Einkaufstüte gefunden und es in sein Büro getragen. Die Tüte habe an einer Tür gehangen. Als er das Paket geöffnet habe, sei der Inhalt detoniert. Das Entschärfungskommando sei wegen Terrorverdachts alarmiert worden. Das Gebäude wurde evakuiert.

Die Polizei nahm am Abend (Ortszeit) in der Nähe der Universität einen 25 Jahre alten Studenten fest, der im Verdacht stand, die Bombe gebaut zu haben, wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Der Student, der die Tat gestanden habe, scheine einen Groll gegen den Professor gehegt zu haben.

Das Paket enthielt nach Angaben der Polizei einen Sprengsatz sowie eine mit Schrauben gefüllte Plastik-Trinkflasche, die mit Drähten und Batterien verbunden war. Etwa 70 Spezialisten eines Entschärfungskommandos des Militärs und eines Kriminallabors waren im Einsatz.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 4 Million Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Am Montagnachmittag findet eine Frau ihre fünfjährige Tochter in der Wohnung des Vaters (63) – beide liegen leblos auf dem Boden. Einen Tag später bestätigen sich die …
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Extra Rundfunkbeitrag für Zweitwohnungen verfassungswidrig
Der große Paukenschlag bleibt aus: Das Bundesverfassungsgericht erteilt dem Rundfunkbeitrag weitgehend seinen Segen. Damit bleibt alles beim Alten - fast.
Extra Rundfunkbeitrag für Zweitwohnungen verfassungswidrig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.