+
Die Polizei und Peta sucht nach dem Tierquäler - ein Erfolg ist unwahrscheinlich.

Wer macht so etwas?

Aldi-Einkaufswagen enthält Schock-Fund! Inzwischen wurde der Besitzer ausfindig gemacht

Wer macht sowas? In einem Aldi-Einkaufswagen hat die Polizei eine Katze gefunden - gewaltsam zu Tode gequält. Doch irgendetwas passt nicht recht zusammen.

Update vom 31.05.2019: Laut Polizeidienststelle Unna wurde nun der Besitzer der toten Katze ermittelt. Als das Tier nicht mehr zu ihm nach Hause kam, hatte er Verwandten und Nachbarn erzählt, dass die Katze vermisst wird. Die entdeckten auf Facebook die grausige Geschichte des Aldi-Einkaufswagen-Funds und leiteten dem Katzenbesitzer ihren Verdacht weiter. Der Mann identifizierte schließlich beim Tierarzt seine Katze. Peta setzte in der Zwischenzeit eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise aus - die Tierschutzorganisation bittet jeden, der etwas über den mutmaßlichen Tierquäler weiß, sich zu melden.

Usrsprünglicher Artikel vom 20.05.2019: Aldi-Einkaufswagen birgt Furchtbares!

Schwerte - Nach einem Hinweis haben die Polizeibeamten in Schwerte in einem Einkaufswagen von Aldi einen grausigen Fund gemacht. In der Nähe des Discounters beim Schwerter Bahnhof hat jemand eine tote Katze abgelegt. 

Fest steht, dass das Tier zu Tode gequält wurde. Ein Tierarzt fand das bei einer Untersuchung heraus und konnte auch ausschließen, dass die Verletzungen von einem Unfall mit einem Auto stammen. Das Tier lag auf Zeitungspapier gebettet und war zum Teil mit Kinderkleidung zugedeckt.

Tote Katze in Aldi-Einkaufswagen: Fund des Kadavers gibt Rätsel auf

Der Fund gibt Rätsel auf. Das Tier wirkt fast liebevoll gebettet. Auf der anderen Seite scheint es auch, dass man es an diesem Ort bewusst zur Schau gestellt habe, sagte ein Polizeisprecher der Polizei den Ruhr Nachrichten. Wer quält ein schutzloses Tier derart, dass es stirbt?

Tierquälerei ist eine Straftat: In Paragraph 1 des Tierschutzgesetzes steht: „Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.“ Nun sucht die Polizei nach Hinweisen auf den oder die Täter.

Immer wieder werden Tiere bestialisch gequält oder zu Tode geliebt, besonders Katzen. In Siegelsbach (Landkreis Heilbronn) erregte das Schicksal einer Schäferhündin bei vielen Anteilnahme.

Weltweit größte Aldi-Filiale: Nach wenigen Tagen soll Schluss sein. 

Video: Tote Katzenbabys im Müll

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesserie im Urlaubsparadies setzt sich fort: Neuntes Opfer in Hotelanlage - Umstände mysteriös 
Für neun US-Amerikaner endet ihr Urlaub in der Dominikanischen Republik tödlich. Obwohl das FBI ermittelt, konnte noch immer keine Todesursache ermittelt werden. 
Todesserie im Urlaubsparadies setzt sich fort: Neuntes Opfer in Hotelanlage - Umstände mysteriös 
Zwischenfall bei Habermas-Vortrag an der Goethe-Uni - Gebäude wurde evakuiert
Der Vortrag des weltberühmten Philosophen Jürgen Habermas an der Goethe-Universität in Frankfurt musste unterbrochen werden. Das Gebäude wurde evakuiert. 
Zwischenfall bei Habermas-Vortrag an der Goethe-Uni - Gebäude wurde evakuiert
Wetter: Meteorologen warnen vor Hitzegewittern und einem besonders gefährlichen Phänomen
Es braut sich wieder was zusammen: Die Unwetterzentrale warnt vor heftigen Gewittern und das ist noch nicht alles. 
Wetter: Meteorologen warnen vor Hitzegewittern und einem besonders gefährlichen Phänomen
Vater droht Prügel an - Streit um Elterntaxis eskaliert immer mehr
Frankfurt: Immer mehr Erstklässler verunglücken nicht zu Fuß, sondern im Auto der Eltern. Das ist das Ergebnis einer neuen Untersuchung.
Vater droht Prügel an - Streit um Elterntaxis eskaliert immer mehr

Kommentare

SweetFA
(0)(0)

Man kann nur hoffen, dass der Täter ermittelt wird. Tierquäler sind Psychopathen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit später auch gegenüber Menschen Gewalt anwenden werden.