+
Ein Fahrzeug steht in der Nacht zum 23.02.2014 nach einem Unfall an einer Hauswand in Kirchberg (Rheinland-Pfalz).

Familie saß mit im Wagen

Betrunkener kracht mit Auto in Wohnzimmer

Kirchberg - Obwohl er ordentlich einen über den Durst getrunken hatte, setzte sich ein 40-Jähriger hinters Steuer. Mit Frau und Kindern im Auto fuhr er den Wagen ins Wohnzimmer eines Hauses.

Mit über 1,8 Promille im Blut und seiner Familie im Wagen ist ein Autofahrer durch die Terrassentür ins Wohnzimmer des Einfamilienhauses in Rheinland-Pfalz gekracht.

Mit 1,87 Promille im Blut und seiner Familie im Wagen ist ein Autofahrer durch die Terrassentür ins Wohnzimmer eines Einfamilienhauses in Rheinland-Pfalz gekracht. Der 40-Jährige verletzte sich bei dem nächtlichen Unfall in Kirchberg leicht, wie die Polizei in Simmern am Sonntag mitteilte. Seine 35-jährige Frau und seine beiden fünf und neun Jahre alten Kinder blieben unverletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls war keiner der Bewohner im Wohnzimmer. Ein Alkoholtest bei dem Unfallfahrer ergab einen Wert von 1,87 Promille. Es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Freiburg - Beim Stapeln schwerer Heuballen im Hochsommer klagte er über gesundheitliche Probleme, doch der Landwirt gönnte dem rumänischen Erntehelfer keine Pause. Jetzt …
Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
München - Während des US-Wahlkampfes ließ Donald Trump gerne mal den einen oder anderen unfeinen Ausdruck fallen. Das könnte ein Grund für seinen Sieg gewesen sein. …
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel

Kommentare