Münzwurf entscheidet: Alkohol bleibt verboten

Washington - In einem Bezirk im US-Staat Kentucky darf weiter kein Alkohol verkauft werden. Kurios: Die Entscheidung fiel per Münzwurf!

Das hat die örtliche Verwaltung entschieden - und zwar per Münzwurf. Wie die Zeitung “Messenger-Inquirer“ berichtete, hatte eine Abstimmung am Mittwoch 21 Stimmen dafür und 21 Stimmen dagegen ergeben. Also habe es in dem Ort Graham kurzerhand “Kopf oder Zahl“ geheißen. Behördensprecher David Osborne bezeichnete den Ausgang der Abstimmung als “beispiellos“. Fortan ist der Verkauf von Alkohol in 17 Bezirken des Landkreises Daviess verboten, in weiteren 65 Bezirken ist er allerdings erlaubt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erkennen Sie die geheime Botschaft auf diesem Bild von McDonald‘s?
Ein scheinbar unspektakuläres Foto, das der Fast-Food-Riese McDonald‘s gepostet hat, verbirgt eine geheime Werbebotschaft. Doch die optische Täuschung kann nicht jeder …
Erkennen Sie die geheime Botschaft auf diesem Bild von McDonald‘s?
Minister befürchtet Folgen des Bienensterbens für Landwirte
Berlin (dpa) - Ein Bienensterben bringt Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) zufolge wirtschaftliche Risiken für Deutschlands Bauern mit sich. "Bestäuber …
Minister befürchtet Folgen des Bienensterbens für Landwirte
Vater rettet Tochter vor viereinhalb Meter langem Hai
Sie war zusammen mit ihrem Vater und ihren Geschwistern beim Tintenfisch-Angeln, als plötzlich ein viereinhalb Meter langer Hai ihr Kajak angriff: Eine junge …
Vater rettet Tochter vor viereinhalb Meter langem Hai
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an …
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt

Kommentare