+
Nichts da mit Bierchen! Alkoholverbote am "Vatertag" in Schleswig-Holstein sollen Sauf-Exzessen vorbeugen.

Alkoholverbote am "Vatertag" in Schleswig-Holstein

Neumünster - Nach Alkoholexzessen und Ausschreitungen in den vergangenen Jahren haben einige Gemeinden und Städte in Schleswig-Holstein zum “Vatertag“ ein Alkoholverbot verhängt.

Am Timmendorfer Strand, am Segeberger See, am Einfelder See in Neumünster und am Großensee im Kreis Stormarn mussten “Vatertags“-Feiernde am Donnerstag auf Bier, Wein und Schnäpse verzichten. Das Verbot habe bisher sehr gut gegriffen, berichtete die Polizei in Schleswig-Holstein am Donnerstagmittag. “Letztes Jahr waren die Zellen hier voll mit stark alkoholisierten Personen und mit Straftätern“, sagte ein Polizeisprecher in Bad Segeberg. Jetzt sei es sehr ruhig. Der Feiertag Christi Himmelfahrt wird vielerorts als Vatertag begangen, bei dem Männer oftmals bis zum Abwinken trinken.

dpa/fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Tote in verschüttetem Hotel in Italiens Erdbebenregion
Rom (dpa) - In dem von einer Lawine verschütteten Hotel in der Erdbebenregion in Italien sind nach offiziellen Angaben etliche Menschen ums Leben gekommen. "Es sind …
Viele Tote in verschüttetem Hotel in Italiens Erdbebenregion
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?
Die Panik war groß, als vor gut zwei Jahrzehnten klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist. Würden Dutzende Menschen erkranken oder …
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?
Bahn drohen wohl weitere Verzögerungen bei Stuttgart 21
Stuttgart - Der Deutschen Bahn drohen nach einem Medienbericht weitere Verzögerungen beim umstrittenen Projekt Stuttgart 21. An einem Abschnitt dürfen vorerst keine …
Bahn drohen wohl weitere Verzögerungen bei Stuttgart 21

Kommentare