+
Vier Menschen wurden in dieser Stelle in den französischen Alpen ermordet.

Franzose arbeitete in der Nuklearindustrie

Alpenmord: Galt der Anschlag dem Radfahrer?

Paris - Neue Spekulationen beim Vierfachmord in den französischen Alpen: Die französische Polizei untersucht das Vorleben des getöteten Fahrradfahrers.

Die britische Zeitung "Daily Mail" spekuliert darüber, ob der beim Vierfachmord getötete Franzose vielleicht das eigentliche Ziel des Anschlags war. Die französische Polizei bestätigt gegenüber der Zeitung, dass Ermittlungen in diese Richtung stattfinden.

Es wäre möglich, dass der Franzose Hauptziel des Mordanschlags gewesen ist, bei dem in den französischen Alpen ein britisches Ehepaar und die Mutter der Frau ermordet wurden. Die zwei Töchter des Paars überlebten schwerverletzt. Bislang wurde angenommen, dass der Mann nur zum Opfer wurde, weil er sich zufällig am Tatort aufhielt und Zeuge des Anschlags wurde.

Britische Familie in Frankreich ermordet

Britische Familie in Frankreich ermordet

Der Leichnam des 45-jährigen wurde nun unter Ausschluss der Öffentlichkeit begraben. Einer Einäscherung, wie von der Familie gewünscht, hatte die Polizei nicht zugestimmt. Offenbar wollen sich die Forensiker die Option offenhalten, die Leiche noch weiter untersuchen zu können.

"Er wird von allen als Gentleman beschrieben, aber kann man ausschließen, dass er ein Doppelleben führte?", sagte ein Ermittler gegenüber der "Daily Mail". Das Opfer arbeitete in der Nuklearindustrie - ein Ansatzpunkt für ein Motiv?

Bislang steht aber noch die britische Familie im Mittelpunkt der Polizei. Das Ehepaar war überstürzt in den Urlaub aufgebrochen. Die Beamten wollen nun überprüfen, ob die Familie auf ihrer Reise verfolgt wurde. 

sr

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion