+
Eine Mann steht in Hamburg an der Kennedybrücke an der mit Kerzen dekorierten Stelle, an der im Oktober 2016 ein 16-jähriger bei einem Messerangriff tödlich verletzt wurde. 

16-Jähriger getötet

Alstermord: Erste Hinweise in einer Box am Tatort

Hamburg - Nach bislang ergebnisloser Fahndung im Fall des unter der Hamburger Kennedybrücke getöteten 16-Jährigen sind erste Hinweise über eine am Tatort aufgestellte Box eingegangen.

Eine konkrete Spur für die Ermittlungen habe sich zunächst allerdings nicht ergeben, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Zeugen können demnach weiter Zettel mit Hinweisen oder beobachteten Details in die Box werfen. Mitte Oktober hatte ein Unbekannter den 16-Jährigen und seine Begleiterin (15) angegriffen. Er stieß die Jugendliche in die Alster und verletzte den 16-Jährigen schwer, vermutlich mit einem Messer. Der Junge starb im Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauch an Skigymnasium Österreich: Schülern Tube mit Wachs eingeführt?
Der Österreichische Skiverband steht massiv unter Druck: Nach den Missbrauchs-Enthüllungen der ehemaligen Skirennläuferin Nicola Werdenigg hat sich nun ein weiterer …
Missbrauch an Skigymnasium Österreich: Schülern Tube mit Wachs eingeführt?
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Innsbruck (dpa) - Bei den Bauarbeiten im Brenner Basistunnel in Österreich hat ein Fehlalarm für Aufregung gesorgt. Ein Rauchmelder sei aus unbekannten Gründen aktiviert …
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Los Angeles (dpa) - Kalifornien kämpft weiter gegen die Flammen: Das sogenannte Thomas-Feuer im Bezirk Ventura County hat sich Medienberichten zufolge am Sonntag …
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Nana bekam ihr Baby trotz Beckenbruch und Lähmung - nun schläft sie auf dem Boden
Nana hat ein trauriges Schicksal hinter sich: Bei der Geburt ihres ersten Babys überlebte das Kind nicht. Nana ist seither teilweise gelähmt. Doch nun bekam die junge …
Nana bekam ihr Baby trotz Beckenbruch und Lähmung - nun schläft sie auf dem Boden

Kommentare