Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt
+
Das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz.

Auschwitz-Überlebende: "Skandal"

Zu alt: Verfahren gegen KZ-Wachleute eingestellt

Oswiecim - Das Internationale Auschwitz-Komitee hat Berichte über die Einstellung von Justizverfahren gegen mutmaßliche Wachleute des ehemaligen Konzentrationslagers als „skandalös“ kritisiert.

„Offensichtlich ist der Mitleidbonus, der den "greisen" Tätern entgegengebracht wird, hoch“, sagte Christoph Heubner, Vize-Exekutivpräsident der Organisation von Überlebenden des deutschen Vernichtungslagers, am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. „Dieses jahrzehntelange juristische Versagen Deutschlands bleibt ein fortwährender Skandal.“

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ haben die Ermittler in mehreren Bundesländern 11 der 30 Verfahren eingestellt, die Anfang des Jahres eingeleitet worden waren, weil die mutmaßlichen NS-Verbrecher größtenteils nicht mehr verhandlungsfähig sind. Beschuldigt werden ehemalige SS-Leute im Alter von 88 bis 94 Jahren, die während des Zweiten Weltkrieges in Auschwitz Dienst geleistet haben sollen.

„Damit bleibt die Zahl der Auschwitz-Täter, die sich jemals vor Gericht verantworten mussten, lächerlich gering“, sagte Heubner mit Blick auf die rund 1,3 Millionen in Auschwitz ermordeten Menschen. „Zum lebenslangen Leid der Überlebenden steht das in keinem Verhältnis.“ In der deutschen Öffentlichkeit werde dagegen immer Wieder das Drängen der Überlebenden auf Gerechtigkeit - auch durch Verfahren gegen hochbetagte Täter - als „nicht endender Rachedurst denunziert“, klagte Heubner. „Das ist eine zynische Unverschämtheit.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. ist von einem irakischen Gericht eigentlich zum Tode verurteilt worden. Doch nun wurde ihre Strafe noch einmal umgewandelt. 
Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger …
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Feuerwehr und Polizei sind am Landgericht Köln in Großeinsatz. Ein Mann hatte am Dienstag weißes Pulver in einem Gerichtssaal verteilt. Noch ist unklar, ob es sich um …
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte
Auch Stunden später gibt die Bluttat Rätsel auf. Warum steuert ein 25-Jähriger seinen Lieferwagen auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um - und fordert die Polizei …
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte

Kommentare