+
Fünf Mal wurde bei der älteren Dame eingebrochen. (Symbolfoto)

Alte Frau stirbt beim fünften Einbruch

Hagen - Die Wohnung besaß einen Bewegungsmelder - viermal hatten Einbrecher bei der alten Dame schon zugeschlagen. Nach dem fünften Einbruch war das Gerät abgerissen. Und die Fahnder ermitteln wegen Mordes.

Viermal kamen Einbrecher, räumten der alten Frau die Wohnung aus und verletzten sie. Beim fünften Einbruch kam die 75-Jährige nun ums Leben. Die Staatsanwaltschaft sehe in der Tat vom Freitag einen Mord in Verdeckungsabsicht und aus Habgier, sagte Behördensprecher Klaus Knierim am Samstag.

Die Frau war seit 2004 bereits viermal Opfer von Dieben in ihrer Wohnung. Als die fünfte Tat in der Nacht zum Freitag geschah, lag die 75-Jährige offenbar schon im Bett. Verdächtige Geräusche schreckten sie nach Mitternacht auf. Den Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission zufolge überraschte das Opfer die Täter beim Durchstöbern der Wohnung nach Wertgegenständen. Daraufhin kam die Frau gewaltsam zu Tode. Nachbarn riefen die Polizei am nächsten Morgen. Die Beamten fanden die Tote im Schlafzimmer auf dem Bett.

Aus der Wohnung fehlte eine Geldbörse. Zudem war ein Bewegungsmelder abgerissen worden. Das Opfer lebte allein im Parterre eines Drei-Parteien-Hauses in einer gutbürgerlichen Gegend in Hagen. Nachbarn zufolge war offensichtlich, dass die Frau in wohlsituierten Verhältnissen stand. Die Verbrecher hatten die Haustür und die Wohnungstür aufgebrochen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass auch die Einbrüche in den Jahren zuvor von denselben Kriminellen verübt wurden, die jetzt wieder zuschlugen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
7 Straftaten in 15 Minuten - Mann rastet total aus, am Ende steht er nackt auf der Straße
Innerhalb von nur 15 Minuten begeht ein Mann unglaubliche sieben Straftaten. Zuletzt, indem er sich heftig gegen seine Festnahme wehrt. Am Ende steht er nackt auf der …
7 Straftaten in 15 Minuten - Mann rastet total aus, am Ende steht er nackt auf der Straße
Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab
Jakarta (dpa) - Aus Rache für den Tod eines Nachbarn haben Dorfbewohner im indonesischen Teil der Insel Neuguinea fast 300 Krokodile abgeschlachtet.
Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion