+
Amanda Knox in einem TV-Interview.

Wegen Mordes verurteilt

Amanda Knox arbeitet jetzt als Reporterin

Seattle - Neue Karriere? In Italien wurde sie wegen Mordes zu einer langen Haftstrafe verurteilt, doch in den USA schreibt Amanda Knox jetzt freiberuflich für eine kleine Zeitung Theaterkritiken.

Knox, die in Seattle (Bundesstaat Washington) lebt, ist seit mehreren Monaten ist für den „West Seattle Herald“ im Einsatz, wie das lokale Stadtteil-Blättchen am Mittwoch (Ortszeit) bestätigte. Der Nachrichten-Webseite „The Daily Beast“ zufolge bot die Zeitung Knox die Reportertätigkeit nicht an, weil sie seit dem Mordfall und folgenden Gerichtsdramen international bekannt ist. „Wir sind (...) an sie herangetreten, um ihr die Gelegenheit zu einem normalen Leben zu geben“, wurde ein leitender Redakteur, Patrick Robinson, zitiert. Knox sei eine „sehr qualifizierte Schreiberin“.

Die Amerikanerin soll zusammen mit ihrem damaligen Freund 2007 in Perugia die britische Studentin Meredith Kercher ermordet haben. In einem Indizienprozess wurden beide 2009 zu langen Haftstrafen verurteilt, in der Berufung aber freigesprochen. Im März 2013 kippte Italiens höchstes Gericht das Urteil, und im vergangenen Januar wurde der Schuldspruch bestätigt. Knox, die nach dem zwischenzeitlichen Freispruch in die USA ausgereist war, und ihr ehemaliger Freund haben die Tat stets bestritten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.