+
Amanda Knox will nicht zum neuen Prozess nach Italien kommen

Anwalt äußert sich

Wende im Mordprozess um Amanda Knox

Seattle - Der Prozess um Amanda Knox soll neu aufgerollt werden. Nachdem die 26-Jährige zuerst gesagt hatte, an dem Verfahren teilnehmen zu wollen, rudert sie nun zurück.

Die in einem aufsehenerregenden Mordprozess in Italien freigesprochene US-Bürgerin Amanda Knox schließt ihre Teilnahme an einem angesetzten neuen Verfahren inzwischen aus. Die 26-Jährige müsse an dem Prozess, der im September beginnen soll, nicht teilnehmen und habe dem auch "nie zugestimmt", sagte ihr Anwalt David Marriott am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Ende April hatte Knox selbst angegeben, über eine Teilnahme an dem Prozess nachzudenken.

Knox war wegen des brutalen Mords an ihrer britischen Mitbewohnerin Meredith Kercher im November 2007 zunächst zu 26 Jahren Haft verurteilt worden. Ihr italienischer Ex-Freund Raffaele Sollecito erhielt eine 25-jährige Haftstrafe. Der Ivorer Rudy Guede wurde in einem separaten Verfahren zu 16 Jahren Haft verurteilt.

Man nennt sie auch den "Engel mit den Eisaugen": Amanda Knox

Man nennt sie auch den "Engel mit den Eisaugen": Amanda Knox

Knox und Sollecito saßen vier Jahre lang im Gefängnis, bevor sie im Jahr 2011 im Berufungsverfahren freigesprochen wurden. Knox kehrte daraufhin in ihre Heimatstadt Seattle zurück. Im März kassierte das oberste italienische Berufungsgericht den Freispruch jedoch wegen "Gesetzesverstößen und logischen Fehlern".

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt
Bei Razzien entdeckten Polizisten mehrere große Cannabiszuchten in Norddeutschland. Auch bereits geerntetes Marihuana stellten die Beamten sicher.
Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt
AfD-Antrag gegen berühmten Berliner Club "Berghain" gestoppt
Es geht ums "Berghain", den berühmten Berliner Club. "Sexuelle Handlungen sind durch entsprechende Beleuchtung und Personal zu unterbinden", stand in einem lokalen …
AfD-Antrag gegen berühmten Berliner Club "Berghain" gestoppt
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. Prozesse gegen weitere Verdächtige beginnen in den nächsten Monaten.
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Mit Nägeln beschossen: Drohne greift Menschen an
Zunächst kreiste die Drohne über das Grundstück eines 44-Jährigen aus Thüringen. Dann feuerte das Fluggerät lange Stahlnägel auf ihn und seine Mutter ab. 
Mit Nägeln beschossen: Drohne greift Menschen an

Kommentare