1 von 1
Amanda Knox will ihren neuen Freund Colin Sutherland heiraten, die beiden kennen sich bereits seit der Schulzeit. (Archivbild)

"Engel mit Eisaugen"

Amanda Knox will heiraten

Seattle - Erneuter Wirbel um Amanda Knox, diesmal allerdings auf Grund ihrer Zukunftspläne. Sie und ihr Freund Colin Sutherland wollen sich das Ja-Wort geben.

Die 27-Jährige Amerikanerin Amanda Knox und ihr Freund Colin Sutherland haben sich verlobt. Die beiden kennen sich bereits seit der Schulzeit. Die Verlobung fand letzte Woche statt, bestätigte Amanda Knox gegenüber der "Seattle Times". Ein Datum stehe allerdings noch nicht fest.

Knox hat eine Aufsehen erregende Zeit hinter sich. Die "Seattle Times" beschreibt ihre Zukunft als "eingefroren, seit dem 02. November 2007". An dem Tag wurde ihre Mitbewohnerin Meredith Kercher, ermordet aufgefunden und Knox gemeinsam mit ihrem damaligen Freund, Raffaele Sollecito, wegen Mordes angeklagt. Der Fall beschäftigt seit Jahren immer wieder die Medien.

Knox war damals als Austauschstudentin in Italien

Ein Gericht in Florenz war 2009 von Knox's Schuld überzeugt und verurteilte sie und ihren damaligen Freund in einem Indizienprozess zu langen Haftstrafen. Daraufhin legten beide Revision ein und wurden in einem weiteren Prozess 2011 frei gesprochen. Im Januar 2014 wurden sie in nächster Instanz schuldig gesprochen. Knox zog nach dem zwischenzeitlichen Freispruch in die USA nach Seattle und arbeitet dort inzwischen als freiberufliche Journalistin bei der Zeitung "West Seattle Herald".

Der Fall ist allerdings noch immer nicht abgeschlossen. Demnächst soll ein erneuter Prozess sich mit dem Fall befassen. Knox hat sich jedoch stets als unschuldig bezeichnet und werde laut "Spiegel Online" nicht freiwillig nach Italien zurückkehren.

Madita Tietgen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Lava, Vulkanasche, Rauch - als ob das noch nicht genug wäre. Nun droht den Bewohnern von Hawaii eine weitere Gefahr durch giftige Dampfwolken. Sie enthalten unter …
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet
Ein Vulkanausbruch auf Hawaii schreckt die Anwohner am frühen Morgen auf. Eine gewaltige Wolke steigt auf, doch der Ascheniederschlag ist weniger schlimm als befürchtet.
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet

Kommentare