Amazon verkaufte Pädophilen-Ratgeber

New York - "Pädophilen-Leitfaden für Liebe und Vergnügen" - dieses Buch gab's bei Amazon zu kaufen. Im Internet ist daraufhin massive Kritik an dem Onlinehändler laut geworden.

Im Nachrichtenportal Twitter riefen zahlreiche Nutzer das Unternehmen dazu auf, das Buch zurückzuziehen, einige drohten mit Boykott. Amazon vertreibt “The Pedophile's Guide to Love and Pleasure“ (Pädophilen-Leitfaden für Liebe und Vergnügen) als elektronisches Buch, das mit dem Gerät Kindle gelesen werden kann.

Der Autor des Buches behauptet, Pädophile würden missverstanden, schließlich gehe es ihnen um die Liebe zu Kindern. Es sei jedoch ein Verbrechen, wenn Erwachsene ihren Sexualtrieb gegenüber Kindern ausleben würden, fügt er hinzu. In dem Buch erteile er Ratschläge, wie sich Pädophile an das Gesetz halten können.

Wegen “anstößigen“ Inhalten immer wieder in der Kritik

Zwar hat Amazon Richtlinien über den Umgang mit anstößigen Inhalten erlassen. Das Unternehmen macht jedoch keine genauen Angaben darüber, was als “anstößig“ beurteilt und damit vom Verkauf ausgeschlossen wird. Es ist nicht das erste Mal, dass Amazon wegen umstrittener Titel in seinem Versandhandel kritisiert wird.

Im Jahr 2002 drohte eine konservative US-Organisation dem Unternehmen wegen des Verkaufs von “Understanding Loved Boys and Boylovers“ mit einer Klage. Das Buch ist noch immer bei Amazon erhältlich. Im Jahr 2009 stoppte der Onlinehändler den Vertrieb des Computerspiels “RapeLay“. Das Spiel, in dem der Hauptdarsteller eine Mutter und deren Tochter verfolgt und vergewaltigt, war von zahlreichen Interessengruppen und in den Medien heftig kritisiert worden.

dapd

Rubriklistenbild: © Screenshot: Amazon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Amsterdam - Zwölf Jahre nach dem Raub von Diamanten im Wert von rund 75 Millionen Euro auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die Polizei sieben Tatverdächtige …
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für Schüler aus Ungarn zur …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz

Kommentare