Polizei rückt an

Ameisen klingeln Frau aus dem Schlaf

Offenburg - Eine Frau wurde in Offenburg mitten in der Nacht aus dem Bett geklingelt. In ihrer Verzweiflung rief sie die Polizei. Die fand schnell die Übeltäter: Ameisen.

Können Ameisen durch Lärm die Nachtruhe stören? Sie können, wie eine 75-Jährige in Offenburg in Baden-Württemberg erfahren musste. Verzweifelt rief sie um 3 Uhr in der Nacht zum Mittwoch bei der Polizei an, wie diese berichtete. Ein unerklärlicher Dauerklingelton an ihrer Haustür ließ die Seniorin nicht schlafen. Die Polizisten rückten aus - und fanden die Ursache: Ameisen hatten an der Klingel ein Nest gebaut und so viel Material herangeschafft, dass ein Kontakt zwischen den stromführenden Schaltelementen hergestellt wurde. Mit einem Messer zerstörten die Beamten das Bauwerk - und die Frau konnte erleichtert ins Bett.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Ein 16-Jähriger ignorierte am Freitagabend die Straßenordnung und lief trotz roter Ampel über die Straße. Ein Fehler, für den er bitter bezahlte. 
Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Ein drohender Dammbruch bereitet den Menschen in Puerto Rico weiterhin große Sorgen. Die Behörden mussten rund 70 000 Menschen anweisen, ihre Häuser zu verlassen. 
Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Noch ist unklar, was das Beben auslöste. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Kommentare