Völlig ausgerastet

Monopoly-Spieleabend endet für Frau im Gefängnis

New Hampshire - Eine junge Amerikanerin ist nach einem Spieleabend im Gefängnis gelandet. Sie rastete beim Monopoly-Spielen nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Freund so aus, dass die Polizei sie festnahm.

Für die Amerikanerin Alyssa Ferraro (21) aus New Hampshire endete ein Spieleabend mit ihrem Freund im Gefängnis. Nach Angaben des Hooksett Police Departments, New Hampshire, lieferte sich Alyssa beim Monopoly-Spielen einen handfesten Streit mit ihrem Freund, der so ausartete, dass die Polizei die junge Amerikanerin festnahm.

Was genau der Anlass des Streits war, ist nicht bekannt. Alyssa bekam leider keine "Komme-aus-dem-Gefängnis-frei-Karte", und somit musste für ihre Freilassung eine Kaution von 2000 US-Dollar gezahlt werden.

joh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
Zwei Deutsche sind bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Urlauberinsel Koh Samui ums Leben gekommen.
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt

Kommentare