Amnesty fordert weitere Untersuchungen zu CIA-Gefängnissen

Vilnius - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die litauische Regierung zu neuen Ermittlungen über CIA-Geheimgefängnisse in dem baltischen Land aufgefordert.

“Die Ankündigung der litauischen Generalstaatsanwaltschaft, die Ermittlungen einzustellen, ist ein herber Rückschlag für die Aufarbeitung der europäischen Komplizenschaft mit dem CIA-Entführungsprogramm“, sagte Amnesty-Vertreterin Maria Scharlau in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme.

Die litauische Generalstaatsanwaltschaft hatte am Donnerstag angekündigt, die Untersuchungen würden fortgesetzt, sobald es neue Anhaltspunkte und Informationen gebe. “Wir brauchen konkrete Fakten, dass die angeblichen Inhaftierungen von Personen in Litauen beweisen“, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Darius Raulusaitis in Vilnius.

Litauen hatte bisher als einziger europäischer Staat eingeräumt, dass es auf seinem Territorium ein CIA-Geheimgefängnis gab und erlaubte 2010 einen Besuch des Europäischen Komitees zur Verhütung von Folter auf dem Gefängnisgelände. In den vergangenen Jahren war auch von Geheimgefängnissen für Terrorverdächtige in Polen und Rumänien die Rede gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare