Attacke mitten in der Stadt

Amok-Wildschwein verletzt vier Menschen

Berlin - Ein 120 Kilo schweres Wildschwein hat am Montagnachmittag mitten in einem Wohngebiet in Berlin-Charlottenburg vier Menschen attackiert und verletzt. Ein Polizist erschoss das Tier danach mit seiner Dienstpistole.

Wie die Polizei am Montagabend mitteilte, war unklar, ob ein Auto das Wildschwein angefahren hatte oder es gar stärker verletzt war, als es angriff. Der Fall sei aber ungewöhnlich, hieß es.

Ein 74-jähriger Mann erlitt Bisswunden am Rücken und an den Beinen, eine gleichaltrige Frau stürzte und zog sich Verletzungen an der Hüfte zu. Eine 24 Jahre alte Passantin in dem Wohnviertel brachte sich auf einem parkenden Auto vor dem aggressiven Wildschwein in Sicherheit, aber auch sie hat laut Polizei Bisswunden am Bein. Die drei Verletzten kamen in Krankenhäuser. Letztlich ging das Tier auch auf einen Polizisten los, der ebenfalls am Bein verletzt wurde. In Berlin sollen sich Wildschweine in den vergangenen Jahren stark vermehrt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Lotto vom 23.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot sind fünf Millionen Euro.
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h

Kommentare