+
Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften wurde die Gegend um die Uni abgesperrt

Ehemaliger Student festgenommen

Amokalarm an der TU Berlin

Berlin - Alarm an der Technischen Universität in Berlin: Ein ehemaliger Student hat am Mittwochnachmittag für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

An der Technischen Universität Berlin hat es am Mittwochnachmittag einen Großalarm geben. Einem Online-Bericht der Berliner Zeitung zufolge, hatte ein ehemaliger Student damit gedroht, das Gebäude in die Luft zu sprengen. Der 29-Jährige, der offenbar bereits Hausverbot an der TU hatte, betrat mit einer großen schwarzen Tasche einen Hörsaal des Chemischen Institutes und weigerte sich zu gehen. Die Polizei war den Informationen der Berliner Zeitung zufolge von einer "angedrohten Amok-Lage" ausgegangen. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften wurde das Areal abgesperrt.

Schließlich verließ der Ex-Student den Hörsaal freiwillig und konnte von der Polizei festgenommen werden.

Gerüchte, die Drohungen des jungen Mannes betreffend, bestätigte die Polizei nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Künstlicher Mutterleib soll Frühchen helfen
Die Überlebenschancen extremer Frühchen sind erheblich gestiegen. Doch nach wie vor müssen die Babys - und ihre Eltern - nach der Geburt kritische Wochen überstehen. …
Künstlicher Mutterleib soll Frühchen helfen
Haftbefehl gegen sechs junge Islamisten in Hamburg
Hamburg - Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sechs junge Islamisten. Ihnen werde die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vorgeworfen. 
Haftbefehl gegen sechs junge Islamisten in Hamburg
Astronautin stellt Rekord auf und Trump macht diesen Pinkel-Witz
Washington - Peggy Whitson ist jetzt die Weltraumreisende mit den meisten Tagen im All. US-Präsident Donald Trump hat zu dem Anlass nur einen schlechten Witz auf Lager.
Astronautin stellt Rekord auf und Trump macht diesen Pinkel-Witz
Polizei beschlagnahmt 3500 Fahrräder
Hamburg - Wo bleiben nur all die geklauten Fahrräder, fragt sich mancher Bestohlene. Nun hat die Hamburger Polizei eine Antwort darauf und spricht vom bisher größten …
Polizei beschlagnahmt 3500 Fahrräder

Kommentare