+
Im Landkreis Ansbach in Franken hat es nach Polizeiangaben einen Amoklauf mit mehreren Toten gegeben. Foto: Rene Ruprecht/Symbol

Mutmaßlicher Täter nach Amoklauf mit zwei Toten festgenommen

Leutershausen (dpa) - Nach einem Amoklauf mit mindestens zwei Toten in Mittelfranken hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen - dies sagte ein Polizeisprecher in Nürnberg. In Leutershausen im Landkreis Ansbach wurden zuvor mindestens zwei Menschen getötet.

Nach Angaben der Polizei erschoss der Täter in Tiefenthal, einem Ortsteil der Gemeinde Leutershausenh, zunächst aus seinem Auto heraus eine Frau. Kurze Zeit später habe er in einem anderen Ortsteil einen Fahrradfahrer erschossen.

Außerdem sollen ein Landwirt und ein weiterer Autofahrer beschossen oder zumindest bedroht worden sein. "Nach ersten Erkenntnissen blieben beide allerdings unverletzt", teilte das Nürnberger Polizeipräsidium mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Cambridge - Vor 13 Jahren brach Mark Zuckerberg sein Informatik- und Psychologie-Studium in Harvard ab. Ein gewagter Schritt - fand damals auch seine Mutter. Jetzt …
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Birmingham - Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre …
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie

Kommentare