+
Polizisten in Frankreich (Archivbild). Ein früherer Gendarm hat bei einem Amoklauf auf einer Müllkippe nahe der Stadt Cognac drei Menschen getötet.

Amoklauf auf Müllkippe: Drei Tote

Cognac - Ein früherer Gendarm hat bei einem Amoklauf auf einer Müllkippe in Frankreich drei Menschen getötet.

Der 64-Jährige richtete nach der Tat sein Jagdgewehr gegen sich selbst und drückte ab - er liegt lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus. Auslöser der Tat war nach ersten Erkenntnissen der Behörden die Strafanzeige zweier Mitarbeiterinnen der privaten Müllkippe Châteaubernard, nahe der Stadt Cognac. Sie hatten den Mann wegen Diebstahls angezeigt, weil er trotz mehrfacher Verbote immer wieder weggeworfene Gegenstände aufgelesen und mitgenommen hatte.

Am vergangenen Wochenende hatten die Aufpasserinnen deswegen die Polizei gerufen - beide Frauen sind unter den Toten. Der Täter war am Montag zu einem Verhör auf der Polizeiwache in Cognac erschienen und hatte sich danach mit seinem Gewehr erneut zu der am Stadtrand gelegenen Müllkippe begeben. Dort erschoss er neben den beiden Mitarbeiterinnen auch einen Kunden, der zufällig vor Ort war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare