+

"Verdächtiges Verhalten"

Amoklauf an Schule in letzter Sekunde verhindert

South Pasadena - Sie wollten drei Lehrer und so viele Schüler wie nur möglich ist in der Schule niederschießen. Doch die Polizei erfuhr von ihren Plänen und reagierte sofort.

Die Polizei der kalifornischen Stadt South Pasadena hat zwei Schüler unter dem dringenden Verdacht festgenommen, eine Massenschießerei in ihrer Oberschule geplant zu haben. Die beiden Verdächtigen hätten vereinbart, drei Lehrer und so viele Schüler wie möglich zu erschießen, erklärte die Polizei der nordöstlich von Los Angeles gelegenen Kleinstadt am Montag (Ortszeit). Aufgeflogen war der Plan demnach, weil Vertreter der Schule wegen des "verdächtigen Verhaltens" der beiden Jugendlichen die Polizei eingeschaltet hatten.

Den Ermittlern zufolge wurden die beiden Schüler festgenommen. Einer von ihnen widersetzte sich demnach zunächst seiner Festnahme und versuchte noch zu flüchten, wurde dann aber geschnappt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihre Freundschaften pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus

Kommentare