+

"Verdächtiges Verhalten"

Amoklauf an Schule in letzter Sekunde verhindert

South Pasadena - Sie wollten drei Lehrer und so viele Schüler wie nur möglich ist in der Schule niederschießen. Doch die Polizei erfuhr von ihren Plänen und reagierte sofort.

Die Polizei der kalifornischen Stadt South Pasadena hat zwei Schüler unter dem dringenden Verdacht festgenommen, eine Massenschießerei in ihrer Oberschule geplant zu haben. Die beiden Verdächtigen hätten vereinbart, drei Lehrer und so viele Schüler wie möglich zu erschießen, erklärte die Polizei der nordöstlich von Los Angeles gelegenen Kleinstadt am Montag (Ortszeit). Aufgeflogen war der Plan demnach, weil Vertreter der Schule wegen des "verdächtigen Verhaltens" der beiden Jugendlichen die Polizei eingeschaltet hatten.

Den Ermittlern zufolge wurden die beiden Schüler festgenommen. Einer von ihnen widersetzte sich demnach zunächst seiner Festnahme und versuchte noch zu flüchten, wurde dann aber geschnappt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittler sprengen Kinderpornoring in Brasilien
Rio de Janeiro (dpa) - Die brasilianische Polizei hat in einer landesweiten Razzia gegen ein Pädophilen-Netzwerk 108 Verdächtige festgenommen. Sie …
Ermittler sprengen Kinderpornoring in Brasilien
Selfmade-Millionäre mit Anfang 20 - wie geht das?
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Selfmade-Millionäre mit Anfang 20 - wie geht das?
Mann im Streit ins U-Bahn-Gleisbett gestoßen
Berlin (dpa) - Ein 31-Jähriger ist nach einer Schlägerei in einem U-Bahnhof in Berlin-Gesundbrunnen ins Gleis gestürzt und verletzt worden. Er war mit seiner Begleiterin …
Mann im Streit ins U-Bahn-Gleisbett gestoßen
Tatverdächtiger nach Messerattacken in München festgenommen
Ein Angreifer in München verletzt am Samstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer, aus heiterem Himmel. Großalarm wird ausgelöst. Wenige Stunden meldet die Polizei …
Tatverdächtiger nach Messerattacken in München festgenommen

Kommentare