Schadenersatz von einer Boulevardzeitung?

Winnenden: Vater des Amokläufers klagt

Stuttgart - Der Vater des Amokläufers von Winnenden hat beim Oberlandesgericht Stuttgart eine Klage eingereicht. Er fordert einen Tag nach dem fünften Jahrestag Schadenersatz von einer Boulevardzeitung.

Einen Tag nach dem fünften Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart am Mittwoch mit einer Schadenersatzklage des Vaters von Tim K. befasst. Der Vater des Amokläufers klagt einem OLG-Sprecher zufolge wegen Bildern von ihm in einer Boulevardzeitung auf Entschädigung. Er führt demnach an, dass die verpixelten Fotos ohne seine Einwilligung veröffentlicht worden seien.

Eine Entscheidung in dem Verfahren soll laut dem Gerichtssprecher am 2. April verkündet werden. Das Landgericht Stuttgart hatte die Klage demnach bereits im vergangenen Jahr abgewiesen. Der Vater des Amokläufers zog deshalb in zweiter Instanz vor das OLG.

Der damals 17-jährige Tim K. hatte am 11. März 2009 mit der Pistole seiner Vaters 15 Menschen erschossen und anschließend sich selbst getötet. Der Vater war deshalb zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt worden, weil er die Waffe nicht ordnungsgemäß weggesperrt hatte.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Unfall eines Schweinelasters: Hunderte Ferkel sterben
Hunderte Ferkel sind bei einem Unfall eines Schweinelasters auf der A14 Richtung Berlin verendet. Die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden.
Bei Unfall eines Schweinelasters: Hunderte Ferkel sterben
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Hochhaus in Wuppertal wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt.
Hochhaus in Wuppertal wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen
Am Dienstag ist Siebenschläfertag. Laut einer alten Bauernregel wird das Wetter der nächsten sieben Wochen gleich bleiben.
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen

Kommentare