+
Amou Haji soll sich seit 60 Jahren nicht gewaschen haben.

Dreckigster Mann der Welt

Er hat sich seit 60 Jahren nicht gewaschen

Teheran - Er gilt als dreckigster Mann der Welt. Doch unter der Schmutzschicht auf Amou Hajis Haut verbirgt sich eine bemerkenswerte Geschichte.

Er glaubt, dass Sauberkeit ihn krank mache. Sein Lieblingsessen: das verdorbene Fleisch toter Stachelschweine. Tabak? Den raucht er nicht so gerne. Lieber Tier-Kot. Und seit 60 Jahren hat er sich nicht mehr gewaschen.

Die Rede ist von Amou Haji, einem 80 Jahre alten Mann, der im Süden des Irans lebt. Wie die Tageszeitung Tehran Times berichtet, musste Amou in seiner Jugend viele Nackenschläge einstecken. Die Welt war nicht gut zu ihm - also entschloss er sich zu einem Leben in Isolation.

Amou Haji ist angeblich der dreckigste Mann der Welt. Den Titel hat er einem 66 Jahre alten Inder abgeknöpft, dessen Haut 38 Jahre lang keinen Tropfen Wasser gesehen hat.

Eine Adresse besitzt Amou nicht. Er lebt entweder unter freiem Himmel oder in einem kleinen Ziegelbau, den ihm einige Leute errichteten, die Mitleid mit dem 80-Jährigen hatten.

Doch auch wenn die Geschichte um den Iraner Außenstehende erst mal die Nase rümpfen lässt: Amou Haji ist glücklich - auch wenn er nichts besitzt. Angst, ausgeraubt zu werden, kennt er nicht - was soll ihm auch gestohlen werden? Und auch wenn er keine Habseligkeiten besitzt und seine fünf Liter Wasser am Tag aus einem alten, rostigen Öl-Kanister trinkt: Sein Dach ist das Himmelszelt, sein "Vorgarten" küsst den Horizont.

Sehen Sie hier ein Video zu Amou Haji

Nur wenn es um eines geht, wird der 80-Jährige doch etwas eitel: seine Haare. Die müssen regelmäßig gestutzt werden. Natürlich nicht mit einer Schere - sondern mit Feuer.

M. Schubert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So sehen Instagram-Models wirklich aus
Vor allem auf Instagram propagieren zahlreiche Models und Bloggerinnen ein schier unerreichbares weibliches Schönheitsideal. Doch es gibt eine Gegenbewegung.
So sehen Instagram-Models wirklich aus
Jedes dritte Kind vermisst Beachtung durch Eltern
Sicherheit und Geborgenheit im Elternhaus: Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist leider keine für viele Kinder in deutschen Großstädten.
Jedes dritte Kind vermisst Beachtung durch Eltern
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt
Mit einer Insulinspritze hat eine Krankenschwester in Kanada acht Patienten ermordet. Das Motiv ihrer Taten werden Angehörige der Toten wohl kaum verstehen.
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt
Staatsanwaltschaft versteigert Luxushandtaschen einer Lehrerin
Es geht um eine Millionen Euro. Um so viel Geld soll eine Lehrerin aus Osnabrück die Staatskasse betrogen haben. Nun versteigert die Staatsanwaltschaft Luxushandtaschen …
Staatsanwaltschaft versteigert Luxushandtaschen einer Lehrerin

Kommentare