+
Nabu-Vogelkundler Lars Lachmann befürchtet, schätzt die Zahl toter Amseln auf etwa eine halbe bis eine Million jährlich. Foto: Michael Beusch/Nabu

Usutu-Virus

Amselsterben vermutlich noch schlimmer als 2018

Berlin/Hamburg (dpa) - Das tropische Usutu-Virus wird Experten zufolge in diesem Jahr vermutlich zu einem noch stärkeren Amselsterben in Deutschland führen als im vergangenen Jahr. Es sei deutlich feuchter und mückenreicher als im Vorjahr.

"Daher könnte die diesjährige Usutu-Saison noch stärker ausfallen", sagte Usutu-Experte Renke Lühken vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg. Mücken übertragen das Virus.

Seit Jahresbeginn seien deutschlandweit über 1300 Verdachtsfälle gemeldet worden, teilte der Naturschutzbund (Nabu) mit. Bei der bisher schwersten Usutu-Epidemie 2018 seien es im gleichen Zeitraum 800 Meldungen gewesen. Die Zahlen gebe nur einen Bruchteil der tatsächlich erkrankten Vögel wider, betonte Vogelkundler Lars Lachmann vom Nabu. Er schätzt die Zahl toter Amseln auf etwa eine halbe bis eine Million jährlich.

Infizierte Vögel wirken krank und apathisch, bis sie nach einigen Tagen sterben. Das Virus wurde 2011 erstmals hierzulande registriert. Nabu und Tropenmediziner bitten darum, kranke oder verendete Tiere zu melden und möglichst zur Untersuchung einzusenden. "Man kann die Vögel auch in vielen Kreisveterinärämtern abgeben", sagte Lachmann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Polarluft - aber das ist noch nicht alles
Nach einem goldenen Spätsommer-Wochenende in Deutschland kühlt es nun merkbar ab. Zumindest für weite Teile Deutschlands sind die Aussichten trüb. Der DWD warnt sogar …
Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Polarluft - aber das ist noch nicht alles
Rätselhafter Vermisstenfall: Mann nicht aus Kroatien zurückgekehrt
Ein 78 Jahre alter Mann aus Frankfurt wird vermisst. Er wollte aus Kroatien zurück in die Mainmetropole fahren. Wer kann Hinweise geben?
Rätselhafter Vermisstenfall: Mann nicht aus Kroatien zurückgekehrt
Familiendrama im Kreis Kassel: Mutter und Sohn sterben - Betroffenheit im Ort ist groß
Familiendrama im hessischen Hofgeismar: Mutter und Sohn sind tot. Der Vater wurde notoperiert - er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Die Betroffenheit im Ort ist groß.
Familiendrama im Kreis Kassel: Mutter und Sohn sterben - Betroffenheit im Ort ist groß
Wetter in Deutschland: Heftiger Temperatursturz erwartet - doch eines macht Hoffnung
Die Achterbahnfahrt in Sachen Wetter geht weiter. Während es im Süden noch spätsommerlich warm ist, ziehen im Norden bereits dicke Wolkenfelder heran. Meteorologen …
Wetter in Deutschland: Heftiger Temperatursturz erwartet - doch eines macht Hoffnung

Kommentare