+
Erstmals seit Jahrhunderten streiften wieder zwölf Wisente frei durch das Rothaargebirge. Das könnte bald vorbei sein.

Waldbesitzer hatte geklagt

Amtsgericht verbietet Wisent-Auswilderung

Schmallenberg - Ein Gericht hat die Auswilderung einer Wisent-Herde im Rothaargebirge untersagt. Die Tiere dürften nicht länger frei in den Wäldern herumlaufen.

Geklagt hatte ein Waldbesitzer, der nicht hinnehmen will, dass die Tiere die Rinde in seinen Buchenwäldern anknabbern. Die Herde war im April 2013 in Wittgenstein freigelassenen worden. Seitdem streifen erstmals seit Jahrhunderten wieder zwölf Wisente frei durch das Rothaargebirge. Das Urteil, das dem ein Ende setzen könnte, kann nun vor dem Landgericht in Arnsberg angefochten werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gymnasiast in Stockholm ersticht Mitschüler
Ein Gymnasiast hat in Stockholm einen Mitschüler mit einem Messer erstochen.
Gymnasiast in Stockholm ersticht Mitschüler
Nach tödlichem Streit Geschlechtsteil abgeschnitten - Mehr als fünf Jahre Haft
Nachdem er einem Mann das Glied abgeschnitten hat, muss ein Angeklagter (32) wegen Körperverletzung mit Todesfolge für fünf Jahre und vier Monate in Haft.
Nach tödlichem Streit Geschlechtsteil abgeschnitten - Mehr als fünf Jahre Haft
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 10 Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Eifersüchtiger Russe hackt seiner Frau die Hände ab
Sie waren fünf Jahre verheiratet, doch dann drehte der Ehemann völlig durch. Er schleppte seine Frau in den Wald und hackt ihr die Hände ab. 
Eifersüchtiger Russe hackt seiner Frau die Hände ab

Kommentare