+
Ein bewaffneter Polizeibeamter beobachtet in Düsseldorf den Rosenmontagszug (Archivbild). Foto: Martin Gerten

An Karneval Hunderte zusätzliche Bundespolizisten

Sankt Augustin/Köln (dpa) - Die Bundespolizei will an Karneval mit einem Großaufgebot für Sicherheit sorgen.

In den Zügen und Bahnhöfen von Nordrhein-Westfalen werden mehrere hundert zusätzliche Beamte im Einsatz sein, wie die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin ankündigte. Das gelte vor allem für die Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf sowie im Ruhrgebiet, sagte der Präsident der Behörde, Wolfgang Wurm.

Er kündigte an, mit "einer niedrigen Einschreitschwelle" bei möglichen Straftaten vorgehen zu wollen. Hinzu komme mehr Videotechnik und der Einsatz von Hubschraubern, falls notwendig.

Die Bundespolizei will dabei auch zivile Fahnder einsetzen, die vor allem Taschendiebe im Blick haben sollen. Vorab riet die Polizei zu angemessenem "Argwohn gegenüber fremden Menschen, die plötzlich engen Körperkontakt suchen".

In der Silvesternacht hatten Gruppen von Männern am Kölner Hauptbahnhof und in anderen Städten Frauen umzingelt, bestohlen und sexuell bedrängt. Die Täter wurden zumeist als Ausländer identifiziert.

Mitteilung der Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben auf Ischia: Weiteres verschüttetes Kind gerettet
Die Retter kämpfen gegen die Zeit: Auf der Insel Ischia in Italien versuchen sie nach einem Erdbeben verschüttete Kinder zu bergen. Derweil fragen sich viele, wie ein …
Erdbeben auf Ischia: Weiteres verschüttetes Kind gerettet
Trotz Tempo 251: Gestochen scharfes Blitzerfoto
Statt mit erlaubten 120 Stundenkilometer war ein Autofahrer bei Dessau mit Tempo 251 unterwegs und wurde geblitzt. Das Foto war trotz der hohen …
Trotz Tempo 251: Gestochen scharfes Blitzerfoto
Spezialtaucher suchen vermisste US-Seeleute vor Singapur
Nach dem Schiffsunglück vor Singapur wird über die Ursache weiter gerätselt. Die US-Marine sucht jetzt auch mit Spezialtauchern nach Vermissten - von zehn Soldaten fehlt …
Spezialtaucher suchen vermisste US-Seeleute vor Singapur
Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia: Kind aus Trümmern gerettet
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia: Kind aus Trümmern gerettet

Kommentare