+
Jeralean Talley ist tot. Foto: Rena Laverty

Frau lebte in Detroit

Mit 116! Angeblich ältester Mensch der Welt gestorben

Detroit - Der vielleicht älteste Mensch der Welt ist laut Medienberichten in den USA gestorben.

Jeralean Talley, die in einem Vorort von Detroit (Bundesstaat Michigan) lebte, sei am Mittwoch im Alter von 116 Jahren in ihrem Haus entschlafen, berichtete unter anderem der TV-Sender NBC unter Berufung auf ihre Tochter (77).

Laut der US-amerikanischen Gruppe "Gerontology Research Group" (GRG) wurde die Afroamerikanerin am 23. Mai 1899 im Staat Georgia geboren. Sie sei bis zu ihrem 104. Lebensjahr leidenschaftlich gern Bowlen gegangen, schrieb die "Detroit Free Press". Zudem habe sie jährlich Angel-Auflüge unternommen. Ihre Kleidung habe sie sich selbst genäht.

Die Frau habe zwölf Geschwister gehabt, von denen viele mehr als 80 oder gar 90 Jahre alt geworden seien. Mit ihrem Ehemann sei sie 52 verheiratet gewesen. Er sei 1988 gestorben. Freunde beschreiben Talley als sehr bescheiden und gottesfürchtig.

Nach Angaben der GRG gilt nun Susannah Jones als ältester Mensch der Welt, die im Bundesstaat New York lebt. Sie werde am 6. Juli 116 Jahre alt. Sie und die Italienerin Emma Morano-Martinuzzi sind gemäß der Aufstellung die letzten lebenden Personen, die im 19. Jahrhundert geboren wurden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare