Angeklagter liegt tot vor Gerichtsgebäude

Gießen - Die Leiche eines Angeklagten ist vor dem Gießener Landgericht gefunden worden. Der Tote habe eine Wunde am Kopf gehabt, vermutlich habe er sich selbst getötet, sagte ein Polizeisprecher.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um einen 71 Jahre alten Mann, dem Vergewaltigung vorgeworfen wurde. Der Mann hätte sich am Montag in einem Prozess verantworten müssen, er war aber nicht zu seiner Berufungsverhandlung erschienen.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte damit einen Onlinebericht der “Gießener Allgemeinen Zeitung“. Ein Passant hatte die Leiche am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr vor dem Gericht gefunden. Die Spurensicherung untersuchte den Fundort. Die Leiche sollte obduziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit
Entschieden! Bereitschaftsdienste, bei denen Arbeitnehmer innerhalb kurzer Zeit für einen Einsatz zur Verfügung stehen müssen, zählen als Arbeitszeit.
Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit
Schreckliches Busunglück in Peru: Zahl der Toten steigt weiter
Die Zahl der Todesopfer beim Busunglück im Süden Perus am Mittwoch hat sich nach Medienberichten auf mehr als 40 erhöht.
Schreckliches Busunglück in Peru: Zahl der Toten steigt weiter
Taxifahrer will Esel ausweichen: Deutscher stirbt bei Kollision im Senegal
Bei einem Verkehrsunfall im Senegal ist ein Deutscher ums Leben gekommen. Drei weitere Deutsche wurden schwer verletzt, wie die Feuerwehr in dem westafrikanischen Land …
Taxifahrer will Esel ausweichen: Deutscher stirbt bei Kollision im Senegal
Grausiger Fund: Arbeiter stoßen bei Abrissarbeiten auf Skelett
Bei Abriss- und Räumungsarbeiten im Berliner Stadtteil Lichtenberg ist am Mittwochnachmittag ein Skelett gefunden worden.
Grausiger Fund: Arbeiter stoßen bei Abrissarbeiten auf Skelett

Kommentare