+
Für einen der fünf Angeklagten im Prozess um die Teufelsaustreibung sei eine Aussage grundsätzlich denkbar.

Prozess um Teufelsaustreibung

Einer der fünf Angeklagten könnte bald aussagen

Frankfurt/Main - Im Prozess um eine Teufelsaustreibung in einem Frankfurter Hotel hat zumindest einer der fünf Angeklagten die Bereitschaft zu einer Aussage erkennen lassen.

Sein Verteidiger sagte am Mittwoch vor dem Landgericht Frankfurt, für seinen Mandanten sei eine Aussage grundsätzlich denkbar. Noch müsse aber einiges geklärt werden. Die nächste Gelegenheit für eine Einlassung wäre der Verhandlungstag am 1. November.

Den Angeklagten, die zwischen 16 und 45 Jahren alt sind, wird vor der Jugendstrafkammer gemeinschaftlicher Mord zur Last gelegt. Sie sollen am 5. Dezember vergangenen Jahres in einem Frankfurter Hotelzimmer auf eine 41 Jahre alte Verwandte im Rahmen einer Teufelsaustreibung so lange eingewirkt haben, bis sie qualvoll erstickte.

Die Familienangehörigen waren aus Südkorea nach Hessen gekommen, um dort eine Import-Export-Firma zu gründen. Nach der Tat in dem Hotel wurden sie festgenommen. Die Staatsanwaltschaft begründet den Mordvorwurf mit der besonderen Grausamkeit der Tat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihr Netzwerk pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus

Kommentare