+
So sieht Gabrielle Giffords heute aus (rechtes Bild). Die US-Kongressabgeordnete (links früher) wurde bei einem Attentat schwer verletzt.

Angeschossene Giffords in TV-Interview

 Washington - Die bei einem Attentat schwer verletzte US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords hat beim US-Sender ABC ihr erstes längeres Fernsehinterview seit dem Zwischenfall im Januar gegeben.

Giffords hat vor allem die Tapferkeit ihres Mannes Mark Kelly gelobt. Ihr Mann sei “tapfer, tapfer, tapfer“, sagte Giffords in dem Interview, das am Montagabend (Ortszeit) in der Sendung “20/20“des US-Senders ABC ausgestrahlt wurde. Die Politikerin, der im Januar aus nächster Nähe in den Kopf geschossen wurde, machte einen aufgeweckten und glücklichen Eindruck.

Nach Anschlag in den USA: Die schlimmsten Attentate auf Politiker

Nach Anschlag in den USA: Die schlimmsten Attentate auf Politiker

Beim Sprechen hatte Giffords Schwierigkeiten. Ihr Mann Kelly ergänzte ihre Sätze. Auf die Frage von Fernsehmoderatorin Diane Sawyer, woran sie derzeit denke, antwortete Giffords: “Afrika.“ Kelly erklärte, er und seine Frau zögen einen Urlaub in Afrika in Erwägung.

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Arizona

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Arizona

Vor dem Interview wurden Videos ausgestrahlt, die den gesundheitlichen Fortschritt Giffords seit dem Attentat am 8. Januar dokumentierten. Bei der Schießerei in Tucson im US-Staat Arizona wurde Giffords schwer verletzt, sechs weitere Menschen wurden getötet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Rekord bei den Jägern
Mehr Menschen begeistern sich für die Jagd, der Deutsche Jagdverband hat so viele Weidmänner und -frauen gezählt wie nie zuvor. Aber wo gibt es die meisten Jäger? Und …
Rekord bei den Jägern
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose
München - Modesünde? Mitnichten! Die Jogginghose erfährt ein Revival. Was man darüber zum „Tag der Jogginghose“ diesen Samstag wissen sollte.
Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare