Begleiter fand ihn tot im Wasser

Angler ertrinkt nachts im Spreewald

Burg - Bei einer nächtlichen Angelpartie ist ein 47-Jähriger im Spreewald ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in Burg mit einem Bekannten angeln.

Der Begleiter legte sich später zum Schlafen ins Auto. Kurz nach 3.00 Uhr weckte ihn das aufgeregte Bellen des Hundes, den sie dabeihatten. Am Ufer fand der 59-Jährige dann seinen Bekannten leblos im Wasser. Er rief um Hilfe, doch Rettungskräfte der Feuerwehr konnten den Angler nicht mehr wiederbeleben. Die Polizei glaubt an einen Unfall. Möglicherweise habe Alkohol eine Rolle gespielt, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Hitzewelle verursacht Wasser-Notstand in Italien
Für mehrere italienische Provinzen wurde der Notstand ausgerufen. Dort wird das Wasser knapp. Bauern fürchten um ihre Ernten.
Hitzewelle verursacht Wasser-Notstand in Italien
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Ein tschechischer AKW-Betreiber sucht auf eine ungewöhnliche Art nach Praktikantinnen. Sie müssen an einer Art Schönheitswettbewerb teilnehmen. Daran gibt es Kritik.
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Sklaverei im Hotel: Urteil gegen arabische Prinzessinen
Acht Prinzessinnen aus dem Morgenland bewohnen die komplette Etage eines Luxushotels. Ihre Dienstboten aber erleben alles andere als ein Märchen aus Tausendundeiner …
Sklaverei im Hotel: Urteil gegen arabische Prinzessinen

Kommentare