Angreifer richten in Bar Blutbad an - 36 Tote

Bujumbura - In einer Bar kam es zu einem Blutbad durch bewaffnete Angreifer. Dabei kamen 36 Menschen ums Leben. Laut einem Augenzeugen wollten die Angreifer noch mehr Menschen töten.

Bewaffnete Angreifer aus dem Kongo haben bei einem Überfall auf eine Bar im benachbarten Burundi 36 Menschen getötet. Die Täter seien am Sonntagabend in das Lokal westlich der Hauptstadt Bujumbura eingedrungen, sagte der Gouverneur der gleichnamigen Provinz, Jacques Minami, am Montag. Sie seien über einen Fluss aus dem Kongo gekommen. Ein verletzter Überlebender, Jackson Kabura, sagte über die Angreifer: “Einer von ihnen hat gesagt: 'Tötet sie alle, tötet sie all. Sorgt dafür, dass es keine Überlebenden gibt.'“ Präsident Pierre Nkurunziza rief eine dreitägige Staatstrauer aus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen
Karlsruhe - Nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten flüchtete eine Mutter mit ihrer siebenjährigen Tochter zu einer Bekannten - doch der Mann folgte den beiden. …
Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihr Netzwerk pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote

Kommentare