Attacke mit Machete

Angreifer schlagen Frau (31) den Daumen ab

Berlin - Bei einem Überfall auf offener Straße in Berlin-Neukölln ist einer Frau ein Daumen mit einer Machete abgeschlagen worden.

Die 31-Jährige hatte am späten Samstagabend zusammen mit zwei Männern eine Bar verlassen, als fünf Männer aus Autos sprangen. Die Männer seien sofort mit Messern und einer Machete auf die drei Passanten losgegangen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die Frau einen Hieb abwehren wollte, wurde ihr der Finger abgetrennt. Sie wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht.

Drei Tatverdächtige wurden wenig später in einem Neuköllner Krankenhaus festgenommen: Dort hatten sie sich mit leichten Schnittverletzungen behandeln lassen, wie die Polizei weiter mitteilte. Wie genau es zu diesen Verletzungen kam und ob auch die Opfer bewaffnet waren, sei unklar. Die Polizei geht davon aus, dass sich Täter und Opfer kannten. Sie hätten in der Vergangenheit wohl um Geld gestritten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare