+
Das beschuldigte Bordell wurde im vergangenen Juli bei einer Razzia durchsucht (Archivfoto).

Freier betäubt und bestohlen

Anklage im Düsseldorfer Rotlicht-Skandal

Düsseldorf - Reihenweise sollen in einem Düsseldorfer Bordell im vergangenen Jahr Freier betäubt worden sein, um ihre Kreditkarten zu plündern. Nun sind acht Verdächtige angeklagt.

Das DüsseldorferLandgericht und der Kölner Rechtsanwalt Abdou Gabbar bestätigten am Dienstag die Anklage gegen acht Verdächtige. „Rotlicht“-König Bert Wollersheim sei nicht darunter. In Düsseldorfer Bordellen sollen Freier reihenweise mit K.o.-Tropfen, Kokain-Mixturen und anderen „bewusstseinstrübenden Mitteln“ willenlos gemacht worden sein, damit die Täter ihre Kreditkarten plündern konnten. Die Anklage listet 27 Fälle auf.

Bei einer eigens eingerichteten Telefon-Hotline hatten sich sogar etwa 50 mutmaßliche Geschädigte, auch aus Übersee, bei der Polizei gemeldet. Die Rotlicht-Betriebe wurden im Juli für mehrere Monate geschlossen und konnten erst mit neuer Geschäftsführung wieder öffnen. Zeitweise saßen neun Beschuldigte in Untersuchungshaft. Die Düsseldorfer Rotlicht-Größe Bert Wollersheim kam im August wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen hatten ihn entlastet.

Die Kredit- oder Scheckkarten der Opfer sollen bis ans Limit belastet und mehrere 10 000 Euro abgebucht worden sein. Einzelne, noch benommene Kunden sollen nach dem Erwachen unter der Drohung, man werde sie sonst nicht gehen lassen, weitere Zahlungen geleistet haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt
Bei Razzien entdeckten Polizisten mehrere große Cannabiszuchten in Norddeutschland. Auch bereits geerntetes Marihuana stellten die Beamten sicher.
Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt
AfD-Antrag gegen berühmten Berliner Club "Berghain" gestoppt
Es geht ums "Berghain", den berühmten Berliner Club. "Sexuelle Handlungen sind durch entsprechende Beleuchtung und Personal zu unterbinden", stand in einem lokalen …
AfD-Antrag gegen berühmten Berliner Club "Berghain" gestoppt
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. Prozesse gegen weitere Verdächtige beginnen in den nächsten Monaten.
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Mit Nägeln beschossen: Drohne greift Menschen an
Zunächst kreiste die Drohne über das Grundstück eines 44-Jährigen aus Thüringen. Dann feuerte das Fluggerät lange Stahlnägel auf ihn und seine Mutter ab. 
Mit Nägeln beschossen: Drohne greift Menschen an

Kommentare