+
Ob Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet werden, entscheidet sich wohl im Juni.

Anklage möglich - Entscheidung im Juni

Kiel - Der tragische Tod der Kadettin Sarah S. auf der "Gorch Fock" wird die Staatsanwaltschaft noch einige Wochen beschäftigen. Ob Anklage erhoben wird, entscheidet sich wohl erst im Juni.  

"Gorch Fock" - Staatsanwaltschaft braucht noch Zeit Kiel (dpa) -

Die Kieler Staatsanwaltschaft braucht für die Prüfung des tödlichen Unfalls der Kadettin Sarah S. auf der “Gorch Fock“ noch einige Wochen Zeit.

Voraussichtlich im Juni werde entschieden, ob Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen werden, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Freitag auf Anfrage.

Die 25-jährige Offiziersanwärterin war im vergangenen November am ersten Tag der Segelvorausbildung im Hafen von Salvador de Bahia (Brasilien) aus der Takelage gestürzt.

Laut “Spiegel“ hatte die Kadettin siebenmal Auf- und Abentern müssen. Die Mutter der Kadettin erstattete Strafanzeige wegen fahrlässiger Tötung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat etwas …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurille Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explosiven. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt
Brechen (dpa) - Ein Auto ist in Hessen mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Bei dem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Brechen bei Limburg wurde der 68 …
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt

Kommentare