+
Ein Polizeiwagen am Freitagmittag vor der Rotenburger Aldi-Filiale.

Giftiger Alkohol in den Märkten

Anonyme Person erpresst Aldi

Rotenburg - Ein anonymer Täter erpresst Aldi Nord. Die Person fordert eine Million Euro und hat bereits giftigen Alkohol in den Filialen platziert.

Es ist wie in einem Film: Aldi Nord hat von einer anonymen Person einen Erpresserbrief erhalten. Der Erpresser forderte eine Millionen Euro vom Discounter. Da Aldi nicht auf seinen Brief eingegangen sei, habe er deshalb fünf mit hochreinem Methanol präparierte Spirituosen aller Marken platziert.

Mehr Informationen zu dem

Aldi-Erpresser finden Sie bei kreiszeitung.de

.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14-jährige Celine darf nicht mehr in die Schule - weil sie schwanger ist
Weil eine 14-jährige Schülerin schwanger ist, darf sie nicht mehr zur Schule. Die „Bild“-Zeitung sprach mit der Schwangeren. 
14-jährige Celine darf nicht mehr in die Schule - weil sie schwanger ist
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Sylt sucht Schutz hinter künstlicher Sandbank
Um bewohnte Ortslagen auf Sylt zu schützen, wird seit 1972 Sand aufgespült zum Schutz vor Stürmen. Vor Hörnum wird jetzt versucht, ein Sanddepot für den Küstenschutz auf …
Sylt sucht Schutz hinter künstlicher Sandbank
Überschwemmungen: Zahl der Flutopfer in Griechenland steigt auf 19
Die Zahl der Opfer der starken Regenfälle mit Überschwemmungen, die Griechenland seit Mittwoch heimsuchen, ist am Samstag auf 19 gestiegen.
Überschwemmungen: Zahl der Flutopfer in Griechenland steigt auf 19

Kommentare