Anschläge auf Banken und Autos in Griechenland

Athen - Unbekannte haben am Montag in der griechischen Hauptstadt Athen und der Hafenstadt Thessaloniki Anschläge auf Banken und Autos verübt. Die Sprengsätze wurden zeitgleich gezündet.

Medienberichten zufolge wurden bei den Anschlägen rund 30 Luxuswagen zerstört und vier Banken schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Sprengsätze waren mit Zeitzündern versehen. Sie detonierten praktisch gleichzeitig in beiden Städten.

dpa

Auch interessant

Kommentare