Ägypten: Anschlag auf Gaspipeline nach Israel

El Arisch/Ägypten - Militante Islamisten haben nach Angaben ägyptischer Sicherheitsbehörden am Samstag im Norden der Sinaihalbinsel ein Terminal einer Gaspipeline nach Israel gesprengt.

Die Explosion in Al Schulak war in diesem Monat bereits der dritte Angriff auf die Pipeline und der Fünfte seit Beginn des Aufstands gegen den früheren Präsidenten Husni Mubarak im Februar. Obwohl sich niemand zu dem Anschlag bekannte, machen die Behörden militante Beduinen dafür verantwortlich. Bei Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Beduinen kamen am Freitag fünf Menschen ums Leben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Lotto am Mittwoch vom 17.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 17.01.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 16 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 17.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Bombenfund in Minden: Verspätungen im Fernverkehr der Bahn
Nach dem Fund einer tonnenschweren Weltkriegsbombe am Mittwoch im westfälischen Minden müssen Bahnreisende im Fernverkehr wohl doch nicht mit Behinderungen rechnen.
Bombenfund in Minden: Verspätungen im Fernverkehr der Bahn

Kommentare