Verdächtiger ist polizeibekannt

Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft

Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, wird dem Mann ein versuchter Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. Er habe versucht, sich in den Besitz von Kriegswaffen zu bringen. Der Verdächtige habe "möglicherweise einen Anschlag geplant", es lägen aber "keine Erkenntnisse für eine konkrete Anschlagsgefahr vor", hieß es. Der Zugriff erfolgte demnach am Donnerstag im Nordviertel der Ruhrgebietsstadt. Der deutsche Staatsbürger sei seit längerem polizeibekannt, hieß es weiter. Er sei am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden und befinde sich seitdem in Untersuchungshaft.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare