228 Werbeflächen in 39 Stationen

Anti-Islam-Werbung in New Yorks U-Bahnen

New York - 228 Werbeflächen in 39 Stationen: Eine US-Organisation hat in New Yorker U-Bahn-Stationen zum zweiten Mal anti-muslimische Plakate anbringen lassen.

Die amerikanische Initiative für die Verteidigung der Freiheit kaufte Werbeflächen neben 228 Wanduhren in 39 Stationen, um dort Poster mit einem Bild des brennenden World Trade Centers anzubringen. Außerdem ist darauf der Spruch zu lesen: „Bald werden wir Furcht in die Herzen der Ungläubigen senden“ - ein Verweis auf eine Sure des Koran. Die Plakate sollen einen Monat lang hängen bleiben, teilte das Betreiberunternehmen der U-Bahn am Dienstag (Ortszeit) mit.

Die selbe Organisation hatte im vergangenen September in zehn Stationen Poster aufhängen lassen, auf denen zur Unterstützung Israels im Kampf gegen „Wilde“ aufgerufen wurde.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare