Antwort auf Flaschenpost nach 24 Jahren

Moskau - Als Fünfjähriger hatte Frank U. vor gut 24 Jahren eine Flaschenpost in die Ostsee geworfen: Jetzt bekam er Antwort aus Russland. Wer seinen Brief gefunden hat:

Ein 13-jähriger Junge fand die Flasche mit dem Brief, als er mit seinen Eltern am Strand in der Nähe von Kaliningrad (Königsberg) spazieren ging. Über die auf dem Brief angegebene Absenderadresse in Nordrhein-Westfalen fanden die beiden nun zusammen und haben auch schon über Internet Kontakt aufgenommen, wie sie der Nachrichtenagentur AP sagten.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Der Brief sei in eine Plastikfolie eingewickelt gewesen und habe in einer Bierflasche gesteckt, berichtete der russische Junge. “Ich dachte erst, es sei eine Nachricht von einem untergehenden Schiff oder vielleicht ein 100-Dollar-Schein“, sagte Danila. Sein Vater, der etwas Deutsch kann, habe den Brief übersetzt. Heute hängt er eingerahmt in seinem Zimmer. Frank U. war völlig überrascht, jetzt noch Antwort zu bekommen. Zumal er sich an die damalige Reise mit dem Schiff nach Dänemark, als die Flasche ins Meer geworfen wurde, kaum noch erinnern konnte. Über Internet tauschten sich die beiden schon kurz aus, nun wollen sie sich noch schreiben. Und vielleicht werde man sich eines Tages auch noch persönlich treffen, sagte Frank U.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Brückenpfeiler und fängt sofort Feuer. Ein Schülerausflug endet auf grausame Weise, viele junge Menschen sterben. Medien …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt

Kommentare