Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt

Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt

Ex-Rocker Kronzeuge gegen Kieler Hells Angels

Kiel - Eine früherer Rocker der Hells Angels tritt offenbar als Kronzeuge gegen seine ehemaligen Kollegen auf. Der ehemalige Chef der Kieler Legion 81 ist im Zeugenschutzprogramm.

Als Kronzeuge gegen die Kieler Hells Angels tritt ein früherer Rocker nach Angaben seines Anwalts auf. Sein Mandant sei im Zeugenschutzprogramm an einem geheim gehaltenen Ort, sagte der Verteidiger des 40-Jährigen am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann sei der frühere Chef der Kieler Legion 81, einer inzwischen aufgelösten Rockergruppe, die die Hells Angels insbesondere bei der Zuhälterei unterstützt haben soll.

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Der Kronzeuge soll den Ermittlern unter anderem Hinweise auf den mutmaßlichen Auftragsmord an dem Türken Tekin Bicer gegeben haben. Nach dessen Leiche suchen Spezialisten in einer Lagerhalle bei Kiel. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich auf Anfrage zu den Darstellungen des Anwalts nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist …
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen im Flug ineinander. Alle vier Insassen sterben. Die Unglücksursache liegt im Dunkeln - bis sie ermittelt ist, wird …
Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
Jetstream Schuld an Extremwetterlagen
Genf (dpa) - Orkan "Friederike" wütet in Deutschland und Nachbarländern, die Alpen versinken im Schnee: eine der Hauptursachen für das extreme Wetter der …
Jetstream Schuld an Extremwetterlagen
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen
So einen Raser hat die Polizei im rheinischen Wesel noch nie gestoppt: Mit einem frisierten Elektro-Rollstuhl kurvte ein 65-Jähriger am Bahnhof der Stadt herum - mit 50 …
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen

Kommentare