Karl D.

Anwalt: Sexualstraftäter will zurück in Psychiatrie

Aachen - Im Fall des entlassenen Sexualstraftäters Karl D. aus dem Raum Aachen zeichnet sich eine Wende ab: Bisher wird der Mann permanent überwacht, nun will er freiwillig in die Psychiatrie.

Lesen Sie auch:

Angst vor Öffentlichkeit: Sexbestie Karl D. zieht doch nicht um

Der weiter als gefährlich eingestufte Mann, den die Polizei seit seiner Haftentlassung vor zwei Jahren rund um die Uhr überwacht, will nun freiwillig in die geschlossene Psychiatrie gehen. Das sagte sein Anwalt Wolfram Strauch der Nachrichtenagentur dpa am Montag und bestätigte damit einen Bericht der “Aachener Zeitung“. Karl D. war fast 20 Jahre wegen Vergewaltigung von drei Schülerinnen inhaftiert, nach der Freilassung zu seinem Bruder nach Heinsberg bei Aachen gezogen und dort pausenlos überwacht worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen
Physiker messen Materie und Antimaterie so präzise wie nie zuvor. Dennoch können sie keinen Unterschied erkennen, der die Existienz unserer Welt erklären kann. …
Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen
Zweijährige in Hamburg getötet
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater ist tatverdächtig und auf der Flucht.
Zweijährige in Hamburg getötet
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Alsfeld in Hessen bei einem Schusswechsel mit der Polizei tödlich verletzt worden.
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht

Kommentare