+
Die Fundstelle einer 250 Kilo schweren Weltkriegsbombe, aufgenommen am Freitag auf einer Baustelle am Soltekamp in Hannover. Die Munition war am frühen Freitagmorgen entschärft worden. Rund 15000 Menschen konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

In Hannover

Anwohner sträuben sich gegen Evakuierung nach Bombenfund

Reichlich Ärger gab es bei einer Evakuierung nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Hannover. Anwohner widersetzten sich der Anordnung.

Hannover - Rund 15 000 Menschen in Hannover haben wegen einer Bombenentschärfung ihre Wohnungen räumen müssen. Erst um 3.43 Uhr am Freitagmorgen konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben, wie die Feuerwehr mitteilte. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes entschärften die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Sprengkörper war am Donnerstagnachmittag bei Tiefbauarbeiten gefunden worden.

Die Fundstelle der Bombe.

Die Evakuierung des Sperrbezirks mit einem Radius von rund einem Kilometer hatte zuvor nicht ganz reibungslos funktioniert. Die Einsatzkräfte waren der Feuerwehr zufolge mit Widerstand von unwilligen Anwohnern konfrontiert. Zudem sei ein Hubschrauberpilot während des Einsatzes mit einem Laserpointer geblendet worden. Er musste seine Suche nach weiteren Menschen im Sperrgebiet unterbrechen. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Erst gegen 3.13 Uhr konnte dann mit der Entschärfung begonnen werden.

dpa

Wie merkur.de* berichtete, war erst Ende Mai auf im Gewerbegebiet im Müncher Stadtteilt Pullach eine Fliegerbombe entschärft worden.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare