Hoppla!

Apfelrest fliegt samt Zähnen aus Auto

Lebenstedt - Äpfel sind gesund, können aber auch tückisch sein: Ein Missgeschick auf der Autobahn hat einen Mann einige seiner künstlichen Zähne gekostet.

Der 63-Jährige biss am Mittwoch in seinem Wagen auf der A39 bei Salzgitter von einem Apfel ab und schmiss den Rest während der Fahrt aus dem Fenster. Zu spät merkte er, dass in dem Rest des Obststückes auch Zahnimplantate steckten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Snack-Sünden im Auto

Snack-Sünden im Auto

Auf dem Standstreifen suchte er anschließend fieberhaft nach dem Apfel, wie er den eintreffenden Polizisten erzählte. Das angebissene Obst fand der 63-Jährige, die Zähne nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Mordprozess wegen Autorennens in Berlin
Zwei Männer rasen mit ihren aufgemotzten Sportwagen durch die Nacht. Sie fahren ein Rennen - bis es knallt und ein dritter Mann tot ist. Rund ein Jahr nach diesem …
Urteil im Mordprozess wegen Autorennens in Berlin
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Heidelberg - Nachdem ein Student in Heidelberg mit einem Auto in eine Menschengruppe gerast war und dann mit einem Messer geflüchtet war, wurde er von einem Polizisten …
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Kunterbunter Karneval landauf, landab
Schon vor Rosenmontag sind die Freunde des Karnevals so richtig auf Touren. Die Sicherheit wird stets großgeschrieben - sogar Müllcontainer kommen als Schutz zum Einsatz.
Kunterbunter Karneval landauf, landab
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei

Kommentare