Hoppla!

Apfelrest fliegt samt Zähnen aus Auto

Lebenstedt - Äpfel sind gesund, können aber auch tückisch sein: Ein Missgeschick auf der Autobahn hat einen Mann einige seiner künstlichen Zähne gekostet.

Der 63-Jährige biss am Mittwoch in seinem Wagen auf der A39 bei Salzgitter von einem Apfel ab und schmiss den Rest während der Fahrt aus dem Fenster. Zu spät merkte er, dass in dem Rest des Obststückes auch Zahnimplantate steckten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Snack-Sünden im Auto

Snack-Sünden im Auto

Auf dem Standstreifen suchte er anschließend fieberhaft nach dem Apfel, wie er den eintreffenden Polizisten erzählte. Das angebissene Obst fand der 63-Jährige, die Zähne nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare