Hoppla!

Apfelrest fliegt samt Zähnen aus Auto

Lebenstedt - Äpfel sind gesund, können aber auch tückisch sein: Ein Missgeschick auf der Autobahn hat einen Mann einige seiner künstlichen Zähne gekostet.

Der 63-Jährige biss am Mittwoch in seinem Wagen auf der A39 bei Salzgitter von einem Apfel ab und schmiss den Rest während der Fahrt aus dem Fenster. Zu spät merkte er, dass in dem Rest des Obststückes auch Zahnimplantate steckten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Snack-Sünden im Auto

Snack-Sünden im Auto

Auf dem Standstreifen suchte er anschließend fieberhaft nach dem Apfel, wie er den eintreffenden Polizisten erzählte. Das angebissene Obst fand der 63-Jährige, die Zähne nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare