+
"drogen" steht über der Löwen-Apotheke am Viktualienmarkt in München - gemeint sind Arzneimittel. Foto: Tabea Huser/dpa

Irritationen in München

Apotheke wirbt für "drogen" - meint aber was anderes

München (dpa) - Eine Münchner Apotheke will einen aus Sicht vieler Kunden verwirrenden Schriftzug an ihrer Fassade ändern. "drogen" steht über der Löwen-Apotheke am Viktualienmarkt - neben "homöopathie".

"Der Schriftzug wird demnächst geändert", sagte der Apotheker Carlo Pirolo am Samstag. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. "Er ist aber schon immer so, seit 1970 bestimmt." Und mit dem, was man gemeinhin unter Drogen verstehe, habe das nichts zu tun. "Wenn Sie in eine Drogerie gehen, kaufen Sie ja auch keine Drogen. Damit sind die Arzneimittel gemeint." Die Löwen-Apotheke gibt es nach Angaben Pirolos seit 1624.

Bild-Bericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag in Hanau: Tobias R. lieh sich eine Pistole vom Waffenhändler - Trauerfeier für zwei Opfer
Zu dem Anschlag in Hanau kommen neue Details ans Licht. Außerdem findet eine Trauerfeier für zwei der Opfer statt.
Anschlag in Hanau: Tobias R. lieh sich eine Pistole vom Waffenhändler - Trauerfeier für zwei Opfer
Elliot (5) ist gestorben - Sein Schicksal bewegte Deutschland
Traurige Nachrichten: Der kleine Elliot (5) aus Langen (Hessen) ist gestorben. Er hatte eine aggressive Krebserkrankung. 
Elliot (5) ist gestorben - Sein Schicksal bewegte Deutschland
Coronavirus: Das Geschäft mit der Angst: Wucher-Preise für Atemmasken auf Amazon und Ebay
Weltweit spitzt sich die Lage angesichts des Coronavirus SARS-CoV-2 zu. Nun breitet sich das Virus auch immer mehr in Europa aus. Alle Infos im globalen News-Ticker.
Coronavirus: Das Geschäft mit der Angst: Wucher-Preise für Atemmasken auf Amazon und Ebay
Coronavirus in Niedersachsen/Bremen: Behörde sagt Schulfahrten ab
Das Coronavirus ist längst in Europa angekommen. In Niedersachsen und Bremen erwarten die Behörden einen Ausbruch. Erstmals ist in Hamburg eine Infektion mit dem …
Coronavirus in Niedersachsen/Bremen: Behörde sagt Schulfahrten ab

Kommentare