+
Der Neu-Kölner Ramy Al-Asheq hat ein gutes Gespür dafür, wie die Diskussion über Flüchtlinge in Deutschland gerade läuft, wie sie von den Flüchtlingen selbst wahrgenommen wird und worüber man auch mal einen Witz machen kann. Foto: Oliver Berg

Arabische Flüchtlingszeitung will Deutschland erklären

Köln (dpa) - Die Zeitung "Abwab" will als neue bundesweite Zeitung Flüchtlingen auf Arabisch Deutschland leichter verständlich machen. Gleichzeitig gehe es darum, einen eigenen Blick auf die Ereignisse zu werfen, sagte Chefredakteur Ramy Al-Asheq der Deutschen Presse-Agentur.

Er ist selbst aus Syrien geflohen und lebt nun in Köln. Einen Teil der Zeitung machen Nachrichten aus der arabischsprachigen Community aus. Neben Meldungen aus den Heimatländern setzt Al-Asheq wichtige Themen aus Deutschland.

In der Ausgabe nach Silvester schrieb eine syrische Autorin über sexuelle Übergriffe. Hinzu kommen praktische Fragen - zum Beispiel, wie die Registrierung in Deutschland läuft.

Die kostenlose Monatszeitung "Abwab" - was übersetzt "Türen" heißt - begann nach Angaben der Vermarkter Ende 2015 mit einer Auflage von 45.000. Sie wird über Werbung finanziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.