Arbeiter fällt durch Fußboden-Loch - Kollege hilft nicht

Görlitz - Als äußerst unkollegial erwies sich ein Mann aus Görlitz: Er ließ seinen verletzten Kollegen einfach liegen. Der Mann war bei Renovierungsarbeiten durch ein Loch im Fußboden gefallen.

Bei der Renovierung eines Hauses ist ein Arbeiter am Donnerstagabend durch ein Loch im Fußboden eine Etage tiefer gestürzt - sein Kollege kümmerte sich danach nicht um den Verletzten, sondern verließ die Baustelle, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte.

Mit dem Handy rief der Verletzte abends in Görlitz selbst Hilfe. Über Balken und in absoluter Dunkelheit tasteten sich die Einsatzkräfte zu dem Mann, der die Retter mit Hilferufen auf sich aufmerksam machte.

Den Angaben zufolge ereignete sich der Unfall, nachdem die Männer nach der Arbeit noch ein Bier getrunken hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare